Startseite » Interview mit Elisa
Jonas Elisa Arche Herzensbrücken Sommerwochen

Mein Interview mit Krankenpflegerin Elisa

Wisst ihr eigentlich, wie bärig meine Kolleginnen und Kollegen sind? Die haben nicht nur alle eine super Ausbildung, sondern sind auch megalieb, geduldig, einfühlsam – und sehr gut aussehend in den bärigen blauen Arche Herzensbrücken Shirts 😉. Gestern habe ich Elisa interviewt, sie macht gerade eine Zusatzausbildung als Kinderkrankenpflegerin und unterstützt uns richtig bärig bei den Sommerwochen.

🧸: Hallo liebe Elisa, was machst du bei Arche Herzensbrücken?
👱🏼‍♀️: Ich betreue und pflege die erkrankten Kinder. Und natürlich kümmere ich mich auch um alles, was sonst so zu tun ist!

🧸: Was gefällt dir denn ganz besonders hier bei uns?
👱🏼‍♀️: Der schönste Moment ist immer, wenn ich merke, dass die Eltern Vertrauen zu mir aufbauen und sich trauen, ihr Kind auch mal abzugeben. Da bekomme ich jedes Mal Gänsehaut. Die Familien merken schnell, dass sie ihre Kinder in professionelle Hände geben und auch mal Zeit für sich selbst nehmen dürfen. Das ist Daheim nicht möglich. Den meisten  Menschen ist gar nicht bewusst, was Familien mit schwer kranken Kindern Tag für Tag leisten müssen. Das kann sich niemand vorstellen, wenn man es nicht selbst erlebt hat.

🧸: Warum wolltest du unbedingt bei uns mit dabei sein?
👱🏼‍♀️: Ich arbeite bei Arche Herzensbrücken, weil die Arbeit mit Menschen meine Herzensangelegenheit ist. Seit ich 18 Jahre alt bin, arbeite ich in der Pflege und Behindertenbetreuung. Im Moment mache ich meine Zusatzausbildung zur Kinderkrankenpflegerin am AZW in Innsbruck. Die Zeit bei Arche Herzensbrücken ist für mich ganz besonders, ich lerne tolle Familien und Kinder kennen und es ist einfach nur großartig, ihnen helfen zu dürfen!

🧸: Was denkst du – warum muss es sowas wie Arche Herzensbrücken geben?
👱🏼‍♀️: Für die Familien sind die Auszeiten bei Arche Herzensbrücken so wichtig, denn irgendwann geht ihnen einfach die Kraft aus. So etwas wie Arche Herzensbrücken gibt es nur einmal, dort können sie auftanken und sich erholen. Die Eltern brauchen das ganz dringend, damit sie wieder für ihre Kinder da sein können. Aber auch den Geschwisterkindern und vor allem natürlich den erkrankten Kindern schenken wir Wohlfühlmomente, das ganze Team ist immer für sie da und sie wachsen uns alle ans Herz.

🧸: Möchtest du den Leuten, die uns unterstützen etwas sagen?
👱🏼‍♀️: Den Spenderinnen und Spendern möchte ich sagen, dass sie sicher sein können, dass ihre Hilfe etwas wirklich Wichtiges bewirkt und dort ankommt, wo es ganz dringend gebraucht wird. Ohne sie könnten wir das alles nicht für die Familien tun. Die Eltern, die Geschwisterkinder, die erkrankten Kinder – sie alle brauchen diese Auszeiten so dringend, damit sie als Familie daheim wieder ihren Alltag bewältigen können!

Danke liebe Elisa, dass du in unserem Team mit dabei bist – das ist echt super bärig von dir!

Archie, der bärige Reporter für Arche Herzensbrücken
Facebook
Twitter
LinkedIn
Scroll to Top