Therapie für Körper, Geist und Seele

Ausgebildete Therapeut*innen verschiedener Fachrichtungen begleiten die Eltern, die erkrankten Kinder sowie die Geschwisterkinder. Unser Ziel ist es, mit Hilfe anerkannter Methoden die einzelnen Familienmitglieder zu stabilisieren, Ressourcen zu fördern und das Risiko für  Folgeerkrankungen wie zum Beispiel Burnout zu minimieren.

Tiergestützte Therapien

Therapeuten auf vier Pfoten oder Hufen sind wichtige Teammitglieder während der Arche Herzensbrücken Wochen. Die tiergestützte Therapie ist eine anerkannte und wirksame Form der Begleittherapie, sowohl für die erkrankten als auch für die gesunden Geschwisterkinder. 

Tiergestützte Therapie mit Hunden

Unsere speziell ausgebildeten Therapiebegleithunde

  • fördern die Sprache,
  • regen die Sinnes- und Körperwahrnehmung an,
  • sensibilisieren den Sinn für Nähe und Distanz und
  • stärken das Selbstwertgefühl der Kinder.
Reittherapie Jonas Ines Arche Herzensbrücken Sommerwochen

Tiergestützte Therapie mit Pferden

Neben der reinen Freude am Reiten hat die Therapie mit Pferden konkrete Heilwirkungen zu bieten:

  • das Ausbalancieren der verschiedenen Bewegungen auf dem Rücken des Pferdes trainiert den Gleichgewichtssinn,
  • der Bewegungsrhythmus eines Pferdes wirkt ausgleichend, auflockernd und entspannend,
  • die Versorgung und Betreuung des Pferdes vor und nach einer Therapieeinheit schulen und festigen das soziale Verhalten.

Kreativtherapien

Verschiedene Formen der Kreativtherapie sind ein fester Bestandteil der Arche Herzensbrücken Wochen. Malen, Töpfern oder Musik sind vor allem für Kinder, die sich über Sprache nicht mitteilen können, spürbar entlastend und heilsam. Kreativtherapien sind medizinisch anerkannt und werden auch in Kliniken erfolgreich eingesetzt.

Maltherapie

Freies Malen macht nicht nur großen Spaß, die therapeutischen Wirkungen sind vielfältig:

  • Auch ohne Sprache können Emotionen ausgedrückt und ausgelebt werden. Belastende Gedanken und Gefühle gelangen an die Oberfläche und werden – unter behutsamer Begleitung – abgebaut.
  • Der Umgang mit den Materialien (Farbe, Ton, Pinsel, Schwämme etc.) regt die Sinne an und fördert die Wahrnehmung durch Tasten, Riechen und Sehen.
  • Das künstlerische und handwerkliche Arbeiten stärkt Konzentration und Feinmotorik.
  • Malen hilft dabei, Stress abzubauen, Ausgeglichenheit, innere Zufriedenheit und Ruhe zu erlangen.
  • Die Kinder können in einem geschützten Raum neue Erfahrungen sammeln und ihre Stärken entdecken.
  • Beim Malen erkennen die Kinder ihre Selbstwirksamkeit – das Selbstvertrauen wird gestärkt.
  • Geschwisterkinder genießen es, einmal im Mittelpunkt zu stehen und etwas zu erschaffen, auf das sie und ihre Eltern stolz sein können.

Musikherapie

  • Musik wirkt sich wohltuend auf Körper und Geist aus, kann beruhigen oder anregen, entspannen und sogar Schmerzen lindern.
  • Belastende Emotionen gelangen an die Oberfläche, werden ausgelebt und abgebaut – auch ohne Sprache.
  • Ausdrucks- und Konzentrationsfähigkeit werden gesteigert.
  • Körperwahrnehmung und Selbstbewusstsein werden gestärkt.
  • Bei als angenehm empfundener Musik wird das körpereigene Glückshormon Serotonin ausgeschüttet, das Wohlbefinden der Kinder steigt.

Manuelle Therapien

Kinesiologie und Therapeutic Touch

Basierend auf den Prinzipien traditioneller Heilkunst und kombiniert mit modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen sind sowohl Kinesiologie als auch Therapeutic Touch ganzheitliche Methoden zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit. Gezielte Berührungen sowie Bewegungs- und Entspannungsübungen regen den Energiefluss an und lösen Blockaden auf körperlicher, seelischer und emotionaler Ebene. Dies aktiviert Selbstheilungskräfte, baut Stress ab und fördert die Konzentrations- und Koordinationsfähigkeit.

Klangschalentherapie

Klangschalenherapie

  • Die Schwingungen der Klangschalen sind nicht nur hörbar, sondern auch spürbar.
  • Die Vibrationen wirken sanft auf körperlicher Ebene und stimulieren  Durchblutung und Selbstheilungskräfte.
  • Insgesamt wirken die Klänge harmonisierend und beruhigend.
  • Die tiefe Entspannung fördert den Stressabbau, löst Blockaden und Verspannungen.
  • Der Körper schüttet das Glückshormon Serotonin aus, das allgemeine Wohlbefinden der Kinder steigt.
Ines Paratscher

Ines Paratscher

Fachliche Koordination
Leitung Pflege

Sie sind Therapeut*in?

Wir erweitern unsere therapeutischen Angebote laufend und suchen immer wieder Therapeut*innen, die unser  Team verstärken oder neue Zugänge und Impulse in die Arche Herzensbrücken bringen.

Sie möchten mit dabei sein? Hier finden Sie mehr Informationen über ein Mitarbeit bei den Arche Herzensbrücken » Mitarbeit – Therapie

Lesen Sie mehr:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Scroll to Top